...Sie packen den Koffer - wir machen den Rest

Windischgarsten

Windischgarsten liegt in Oberösterreich an der Grenze zur Steiermark auf einer Höhe von 602 m an der Krems im Traunviertel. Windischgarsten ist eine Marktgemeinde und seit 1964 ein Luftkurort mit ca. 2450 Einwohnern. Die Gesamtfläche beträgt 4,91 qkm. 36,7 % der Fläche sind bewaldet und 40,8 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Windischgarsten hat einen schönen historischen Ortskern. Von dem familiengeführten Berggasthof aus bietet sich ein wunderschöner Ausblick über die Pyhrn-Priel-Region.

1. Tag: Anreise über Stuttgart – Ulm – München – Salzburg – nach Windischgarsten in unser Hotel, wo wir unsere Zimmer beziehen und zu Abend essen.

2. Tag: Unser heutiger Ausflug führt uns durch das Stodertal nach Hinterstoder. Hinterstoder ist ein Gebirgsdorf mit Atmosphäre und Charme, umgeben von den Bergen des Toten Gebirges 504 m bis 2.514 m. Dort entspringt die Steyr. Hier bietet sich die Möglichkeit mit der Hössbahn von 600 m auf 2000 m Höhe zu fahren oder das Alpineum zu besichtigen. Dann fahren wir weiter nach Spital am Pyhrn. Anschließend geht´s wieder zurück zum Hotel.

3. Tag: Heute fahren wir über Gmunden am Traunsee entlang. Er ist mit 191 m Tiefe der tiefste See Österreichs und nach dem Attersee der zweitgrößte Oberösterreichs. Gmunden, der Hauptort mit ca. 13.000 Einwohnern, ist bekannt geworden durch die Gmundner Keramik und in den 1990er Jahren durch die Fernsehserie Schlosshotel Orth. Über Bad Ischl fahren wir weiter nach Hallstadt eine Marktgemeinde mit 774 Einwohnern am Hallstätter See und gehört zur UNESCO-Welterbestätte Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut. Auf dem schmalen Uferstreifen zwischen den steil aufragenden Bergen drängen sich die Häuser dicht aneinander, teilweise sind sie sogar auf Pfählen in den See gebaut. Sehenswürdigkeiten wie die Katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, das Museum Hallstatt, der Salzstollen …können wir uns je nach Interesse selbst anschauen. Über Liezen fahren wir dann wieder zurück zum Hotel.

4. Tag: Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Steyr. Sie ist die drittgrößte Stadt Oberösterreichs und hat ca. 38.300 Einwohner. Verschiedene Sehenswürdigkeiten bei einem Stadtbummel werden uns erfreuen. Die Altstadt mit der Stadtpfarrkirche, die Marienkirche und das Rathaus. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Bruckner Denkmal, der Leopoldi-Brunnen, der Nymphenbrunnen, das Bummerl-Haus usw. Danach fahren wir weiter nach Admont. Admont gehört zu der Steiermark und ist eine der ältesten Siedlungen. Die erste Erwähnung findet man aus dem Jahr 859, das Stift Admont wurde 1074 gegründet.

5. Tag: Die Fahrt heute führt uns auf die Tauplitzalm ein Hochplateau im Salzkammergut auf 1600 bis 2000 m Seehöhe im steirischen Teil des Toten Gebirges. 6 Bergseen, vom kleinen Märchensee bis zum großen Steirersee, sind kristallklar und haben Trinkwasserqualität. Schneerosen, Enzian, Alpenrosen und unzählige Kräuter erfreuen Blumenfreunde. Bei unserem Aufenthalt können wir eintauchen in die vitale und kraftvolle Natur.

6. Tag: Mit neuen Erlebnissen und Eindrücken begeben wir uns nach dem Frühstück wieder auf die Heimreise.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage, WC, Bordservice, Video.
  • Berggasthof, Zimmer mit Du/WC, Telefon, Hallenbad
  • Frühstücksbüfett und Abendessen
  • Pyhrn – Priel Card
  • alle im Programm angegebenen Ausflüge
Reisetermin Tage Preis EZ-Zuschlag Reise-Nr.

12. Juli – 17. Juli 2018

6 Tage

495,- €

60,- €

2018/04