...Sie packen den Koffer - wir machen den Rest

Gebirgsparadies Hohe Tatra

Die Hohe Tatra ist eines der schönsten Naturparadiese Europas. Das kleinste Hochgebirge der Welt ist die landschaftlich interessanteste Gegend der Slowakei. Auf einem flächenmäßig relativ kleinen Gebiet befinden sich mehr als 30 Gipfel von über 2500 m Höhe und über 100 Hochgebirgsseen, die fast in jedem Talkessel vorkommen. Bei manchen von Ihnen schwimmen selbst im Sommer noch Eisstücke auf der Oberfläche. Das Gesamtgebiet der Hohen Tatra wurde zum Naturschutzgebiet erklärt, da man hier noch viele inzwischen selten gewordene Tier- und Pflanzenarten findet.


1. Tag: Anreise über Augsburg – München – Salzburg – Linz – Wien nach Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei, wo wir eine Stadtführung unternehmen. Anschließend fahren wir in unser Hotel zum Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag: Nach dem Frühstück haben wir noch ca. 2 Stunden zur freien Verfügung bevor wir den Westen der Slowakischen Republik durchqueren und dem Lauf der Arva am Fuße der Karpaten folgen bis zur Hohen Tatra. Im Raum Tatranska Lomnica finden wir unser Hotel, wo wir unsere Zimmer beziehen und zu Abend essen.

3. Tag: Bei der Erkundung des kleinsten Hochgebirges der Welt zeigt uns eine Rundfahrt die sehenswerte Landschaft. Wir fahren mit der Seilbahn zur Skalnate Pleso mit Hochgebirgssee und Blick auf die Lomitzer Spitze, den zweithöchsten Gipfel der Hohen Tatra. Nach der Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung kehren wir am späten Nachmittag zurück in unser Hotel.

4. Tag: Die heutige Tagesetappe bringt uns in das sogenannte „Slowakische Paradies“ mit malerischen Schluchten, Wasserfällen und der Dobschauer Eishöhle, deren phantastische Eisgebilde uns verzaubern werden. Vorher statten wir noch Poprad (Deutschendorf), dem Tor zur Tatra, einen Besuch ab und sehen das nahegelegene Handwerkerstädtchen Spisska Sobora. Der Rückweg führt uns über Zipser Neudorf.

5. Tag: Der Pleninen Nationalpark und der Canyon des Durajec, unweit der polnischen Grenze, sind unser heutiges Ziel. Aus schöner Strecke geht es nach Ceverny Klastor (rotes Kloster), wo wir im ehemaligen Kartäuserkloster das Museum besichtigen und anschließende eine romantische Floßfahrt auf dem Dunajec bis nach Lesnica unternehmen. Am Abend besuchen wir eine Koliba, wo in romantischer Atmosphäre bei Zigeunermusik Spezialitäten der Region serviert werden.

6. Tag: Schon verlassen wir die Hohe Tatra wieder und reisen über Sillein nach Olmütz. In der Stadt des unter Käsefreunden berühmten Olmützer Quargel essen wir zu Mittag und fahren anschließend weiter in die tschechische Hauptstadt Prag. Bei einer Stadtführung sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

7. Tag: Nach dem Frühstück verlassen wir das „Goldene Prag“ und begeben uns mit neu Erlebten auf die Heimreise.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage, WC, Bordküche, Video
  • Reisebegleitung und Bordservice
  • Komfortable Zimmer mit Du/WC, TV, Telefon
  • Frühstück mit Halbpension
  • 1 x Übernachtung in Bratislava
  • 4 x Übernachtung im Raum Tatranska Lominica
  • 1 x Übernachtung in Prag
  • alle im Programm genannten Ausflüge
Reisetermin Tage Preis EZ-Zuschlag Reise-Nr.

02. Juni – 08. Juni 2018

7 Tage

560,-- €

84,-- €

2018/03